Minister a.D. Willi Stächele MdL in der Kappelrodecker Kindertagesstätte

Zu einem angeregten Informations- und Gedankenaustausch traf sich Minister a.D. Willi Stächele MdL in der Kappelrodecker Kindertagesstätte St. Anna mit KiTa-Leiterin Kist, Bürgermeister Hattenbach, Pfarrer Schmidt, Gemeinderat Rupert Bäuerle, Elternvertreterinnen und einer Mitarbeiterin der kirchlichen Verrechnungsstelle Achern.

Politik trifft Wirtschaft: Informationsaustausch beim Progress Werk Oberkirch

Vorstandssprecher Dr. Volker Simon konnte gemeinsam mit den Vorstandsmitgliedern Dr. Winfried Blümel und Bernd Bartmann am Dienstag, 3. November 2015, Finanzminister a. D. und Landtagsabgeordneten Willi Stächele gemeinsam mit Oberbürgermeister Matthias Braun sowie den Ortsvorstehern Tanja Weinzierle (Zusenhofen) und Klaus Müller (Stadelhofen) am PWO-Stammsitz in Stadelhofen begrüßen.  

Besuch der Schwarzwälder Kies- und Schotterwerke Hermann Ossola GmbH in Kappelrodeck

Einen Informationsbesuch stattete Minister a.D. Willi Stächele jüngst der Waldulmer Firma Ossola ab. Bei der Vorstellung des Betriebs durch Firmenchef Armin Ossola erfuhr der Abgeordnete zunächst einige interessante Fakten über die Anfänge des Unternehmens, das in den 1920er Jahren mit Gesteinsabbau durch den italienischen Großvater auf der Schwend begann.

Fast 900 Arbeitsstunden ehrenamtlich erbracht

Stächele lobt Einsatz des Schwarzwaldvereins am Moosturm

Mit Mitgliedern des Schwarzwaldvereins und ihrem Vorsitzenden Manfred Wisgott  wanderte  der Landtagsabgeordnete Willi Stächele zum einem  Wahrzeichen der Ortenauer Heimat, dem Moosturm. Schon Grimmelshausen hatte die Moos mit herrlichster Aussicht schwärmend erwähnt. Der 1890 vom Schwarzwaldverein auf 875 m Höhe erstellt Aussichtsturm bietet, insbesondere  nach Sturm " Lothar" vor 16 Jahren, eine grandiose Sicht auf eine Region , die im Blick auf das Straßburger Münster an ein Herzstück friedlichen Europas der Zukunft hoffen lässt, so Stächele.

Gesprächsrunde mit KiTa-Leiterinnen zum Thema „Frühkindliche Bildung"

Es war ein kleiner, aber sehr kompetenter Kreis von KiTa-Leiterinnen, die einer Einladung von MdL Willi Stächele gefolgt waren, um mit ihm über ein Arbeitspapier der CDU-Landtagsfraktion zum Thema „Frühkindliche Bildung" zu diskutieren. In einem rund zweistündigen Gedankenaustausch wurden beim Durchgang des 13seitigen Papiers dessen Stärken und Schwächen herausgearbeitet.

Besuch im Dorfladen in Diersheim

Bei seinem jüngsten Aufenthalt in Rheinau ließ es sich Minister a.D. Willi Stächele nicht nehmen, nach der KiTa in der Schwimmbadstraße und Bürgermeister Welsche im Rathaus auch noch dem Dorfladen in Diersheim einen Besuch abzustatten. Dieser hatte vor kurzem sein fünfjähriges Bestehen gefeiert, wozu der Abgeordnete nachträglich seine Glückwünsche überbrachte.

Besuch in Rheinau

Zentrales Thema des jüngsten Besuches von MdL Willi Stächele im Rheinauer Rathaus waren die Bemühungen der Kommune um Aufstufung zum Unterzentrum im Zusammenhang mit der Fortschreibung des Regionalplanes Südlicher Oberrhein. Leider sei dem Antrag, so Bürgermeister Welsche gegenüber dem Abgeordneten, bislang nicht entsprochen worden. Er hoffe aber auf Stächeles Unterstützung, wenn Rheinau einen neuen Versuch starten werde.

Abgeordneter Willi Stächele zu Besuch in der Gemeinde Willstätt

Zu einem Arbeitsbesuch kam vor kurzem Willi Stächele nach Willstätt. Bürgermeister Marco Steffens informierte den CDU-Wahlkreisabgeordneter  und Mitglied des Landtags über die aktuellen Projekte und Themen in Willstätt und besichtigte in diesem Zusammenhang auch die Baustelle der „Alten Mühle", die derzeit zum neuen Willstätter Rathaus und Wohnungen umgebaut wird.

 

Jungmusiker im Eurpa-Park

„Versprechen gehalten" konnte eine Gruppe von Jungmusikern aus seinem Wahlkreis kurz vor Abfahrt nach Rust in den Europapark MdL Willi Stächele persönlich bescheinigen.

Besuch beim THW-Ortsverband Achern

Im Rahmen seiner Wahlkreisaktivitäten stattete Minister a.D. Willi Stächele dieser Tage auch dem THW Ortsverband Achern einen Besuch ab. Bei dieser Gelegenheit wurde ihm zunächst der Ortsverband mit seinen personellen Einheiten und der materiellen Ausstattung vorgestellt.

70 Jahre Frieden für Deutschland

Es war ihm ein großes persönliches Anliegen, sich am 08. Mai 2015 mit Schülerinnen und Schülern zu treffen, um mit ihnen die Bedeutung dieses besonderen Tages zu thematisieren.